Impressum

Bahnhof Apotheke Besigheim Apothekerin Rebecca Wolhoff e.K.
Weinstraße 6
74354 Besigheim
Telefon: 07143 35849
Telefax: 07143 801002

www.bahnhof-apotheke-besigheim.de

Inhaberin: Rebecca Wolhoff
Berufsbezeichnung: Apotheker
Approbation verliehen in der Bundesrepublik Deutschland

Firmensitz: Besigheim
Handelsregister: Stuttgart
Handelsregisternummer: HRA 736813
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 273885441
Inhaltlich verantwortlich: Rebecca Wolhoff

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Regierungspräsidium Stuttgart
Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart

Zuständige Kammer:
Landesapothekerkammer Baden-Württemberg
Villastr. 1
70190 Stuttgart

Berufsrechtliche Regelung:
Berufsordnung der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg
Die Regelung ist auf der Homepage www.lak-bw.de unter der Rubrik "Recht" unter dem Stichwort "Kammerrecht" veröffentlicht. Zu den berufsrechtlichen Regelungen gehören des weiteren das Apothekengesetz, die Apothekenbetriebsordnung und die Arzneimittelpreisverordnung.

Die für die Bahnhof Apotheke Besigheim zuständige Verbraucherschlichtungsstelle ist die Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V., Straßburger Straße 8, 77694 Kehl am Rhein, Telefon 07851 / 795 79 40, Fax 07851 / 795 79 41, E-Mail: Webseite: www.verbraucher-schlichter.de.
Die Bahnhof Apotheke Besigheim beteiligt sich nicht an Verbraucherschlichtungsverfahren vor der zuvor genannten Verbraucherschlichtungsstelle nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz.

Sie erreichen unseren Beauftragten für die Medizinproduktesicherheit (BMS) unter der folgenden Funktions-E-Mail-Adresse

Haftungsbeschränkung:
Die auf diesen Web-Seiten abrufbaren Beiträge etc. dienen ausschließlich der allgemeinen Information. Durch das Lesen oder sonstige Nutzungsweisen von Informationen kommt kein Vertragsverhältnis zustande. Die Haftung für den Inhalt der abrufbaren Informationen wird ausgeschlossen, so weit es sich nicht um vorsätzliche oder grob fahrlässige Falschinformationen handelt.

Disclaimer:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

Einverständniserklärung & Kundeninformation zur Durchführung des PoC-Antigentests auf SARS-CoV-2

Kundeninformation 

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass Sie für die Durchführung des Tests keine klinischen Symptome (Fieber, Husten, Geschmacks- oder Geruchsstörung, Halsschmerzen, Unwohlsein oder ähnliche auf Covid-19-Infektion übliche Symptome) haben dürfen!

Sollte der Test negativ ausfallen, weisen wir Sie darauf hin, dass es sich um eine Momentaufnahme handelt. Es kann sein, dass Sie bereits infiziert sind, aber die Virenlast noch so gering ist, dass die Viren nicht mit dem Test nachweisbar sind (Inkubationszeit). Sollten in den kommenden Tagen klinische Covid-19-Symptome auftreten, ist umgehend der Hausarzt aufzusuchen. 

Hinweise zum PoC-Test auf SARS-CoV-2 

Bei der Durchführung des PoC-Tests auf SARS-CoV-2 wird ein Nasopharyngeal- und/oder Oropharyngealabstrich, ein Nasalabstrich oder ein Speicheltest durchgeführt. Dafür wird die Probe durch einen Abstrich mittels eines in den Nasenrachenraum und/oder in den Mund oder in den vorderen Nasenraum eingeführten Wattestäbchens genommen. Auch bei sorgfältiger Durchführung kann es in Einzelfällen zu Verletzungen, wie leichten Blutungen oder Reizungen kommen. 

Ist der Antigentest positiv, hat der Getestete unverzüglich ein PCR-Test durchführen zu lassen und sich in häusliche Quarantäne zu begeben. Im Falle eines positiven Testergebnisses ist die Apotheke/das Testzentrum verpflichtet, das Testergebnis namentlich dem zuständigen Gesundheitsamt zu melden.

Ein negatives Testergebnis bedeutet nicht, dass eine COVID-19-Infektion sicher ausgeschlossen werden kann. Das Ergebnis stellt lediglich den Gesundheitsstatus zum Zeitpunkt der Testdurchführung dar. 


Datenschutzinformation 

 

Sehr geehrte/r Patient/in,
im Rahmen des bei Ihnen durchgeführten PoC-Antigentests auf SARS-CoV-2 erheben wir als Verantwortliche personenbezogene Daten von Ihnen. Wir verarbeiten Ihren Vor- und Nachnamen, Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummer und ggf. E-Mail-Adresse, um im Falle eines positiven Testergebnisses das zuständige Gesundheitsamt darüber zu informieren und diesem ihre persönlichen Daten nach § 8 Abs. 1 Nr. 5 IfSG weiterzugeben. 

Wenn Sie die Ausstellung eines digitalen COVID-19-Testzertifikats und/oder die Übermittlung Ihres Testergebnisses an die Corona-Warn-App wünschen, nutzen wir hierfür das offizielle System des Robert-Koch-Instituts (RKI). Das RKI ist Verantwortlicher für die Datenverarbeitung in diesem System. Nähere Datenschutzinformationen erhalten Sie direkt in der Corona-Warn-App oder unter https://www.coronawarn.app/de/privacy/. 

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 9 Abs. 2 lit. i DSGVO i.V.m. § 9 Abs. 1 IfSG. Um die unverzügliche Kontaktaufnahme des Gesundheitsamtes mit Ihnen zu gewährleisten, erheben wir die Rufnummer und – sofern angegeben - E-Mail-Adresse nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO i.V.m. § 9 Abs. 1 IfSG. 

Im Rahmen der Abrechnung sind wir gesetzlich verpflichtet, die folgenden Daten von Ihnen zu speichern: Vor- und Nachnamen, Geburtsdatum, Anschrift, Art der Leistung, Testgrund nach §§ 2 bis 4b TestV, Tag, Uhrzeit und das Ergebnis der Testung, Test-ID, Mitteilungsweg des Ergebnisses, Zustimmung/Ablehnung der Übermittlung an die Corona-Warn-App, bei positivem Ergebnis Nach- weis der Meldung an das zuständige Gesundheitsamt sowie diese Bestätigung zur Durchführung des Tests. Diese Daten werden nicht zu Abrechnungszwecken an die zuständige Kassenärztliche Vereinigung übermittelt, können aber im Rahmen einer eventuellen Abrechnungsprüfung verwendet werden. Rechtsgrundlage ist Artikel 9 Abs. 2 lit. b DSGVO i.V.m. § 7 Abs. 5 und 6, § 7a TestV i.V.m. den darauf beruhenden Vorgaben der Kassenärztlichen Bundesvereinigung. Eine Löschung Ihrer Daten erfolgt gemäß § 7 Abs. 5 Satz 1 TestV nach dem 31. Dezember 2024. Die Bescheinigung über das Testergebnis, sowie bei positiver Testung der Nachweis der Meldung an das Gesundheitsamt werden gemäß § 7 Abs. 5 Satz 4 TestV zum 31. Dezember 2022 gelöscht. 

Die Bereitstellung Ihrer Daten ist grundsätzlich freiwillig. Ohne diese als Pflichtfelder markierten Daten können wir den Test jedoch nicht durchführen. Als betroffene Person haben Sie das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten und auf Berichtigung unrichtiger Daten sowie auf Löschung, sofern einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe vorliegt, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden. Sie haben zudem das Recht auf Datenübertragbarkeit sowie auf Einschränkung der Datenverarbeitung. Ferner haben Sie das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. Bei Fragen können Sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten DeltaMed Süd, Untere Gasse 9, 71642 Ludwigsburg, Telefon: 07141-97457-0, E-Mail: dsb@deltamedsued.de  wenden. 

 

Texte:
Alle Texte, die sich hinter den folgenden Seiten verbergen, werden bereitgestellt von apotheken.de:

  • Laborwerte von A-Z
  • Alternative Heilkunde
  • Erkrankungen im Alter
  • Heilpflanzenlexikon
  • Krankheiten und Therapie
  • Reisemedizin
  • Ernährungsmedizin
  • Eltern und Kind
  • Notdienst
  • Ärztliche Bereitschaft
  • Giftnotruf
  • Alle News

Bildnachweise

55606210 Piotr Marcinski, 2013
57608926 Sven Hoppe, 2013
78539119 Martina Osmy, 2013
94954501 Stepan Kapl, 2013
97450772 Africa Studio, 2013
102382234 Umberto Shtanzman, 2013
103791602 Madlen, 2013
123694087 Valua Vitaly, 2013
85618537 Alena Brozova, 2013
77430226 Robbi, 2013
76482073 2x Samara.com, 2013
81304426 Janfilip, 2013
Mit Genehmigung von Shutterstock.de