Eltern und Kind

Hat mein Kind etwas Ernstes? Oder doch nur eine harmlose Erkältung? In diesem Kapitel erfahren Sie das Wichtigste zu den häufigsten Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen. Selbst wenn hier das Grundwissen über Kinderkrankheiten abgedeckt wird – das Kapitel kann ein Buch zum Thema Kindergesundheit nicht ersetzen: Wenn Kinder erkranken, geht es oft ums "Kleingedruckte". Schließlich können viele Kinder noch nicht in Worten äußern, was ihnen fehlt. Gleichzeitig zeigen sich gerade bei den kleineren Kindern Krankheiten in nicht immer eindeutiger Weise.

Ungewollt kinderlos

Dr. med. Andrea Stadler, Dr. med. Arne Schäffler

Wenn das eigentlich Selbstverständliche nicht funktioniert, ist die Belastung enorm: Umfragen ergaben, dass Unfruchtbarkeit oft noch bedrohlicher als die Trennung von der geliebten Person empfunden wi

Weiterlesen

Gynäkomastie

Dr. med. Herbert Renz-Polster

4 Kommt es beim Jungen oder beim Mann zu einer gutartigen Zunahme von Brustdrüsengewebe, entwickeln sich bei ihm also Brüste, so wird das in der Medizin als 11k58Gynäkomastie bezeichnet. Bei Jugendli

Weiterlesen

Dreitagefieber

Dr. med. Herbert Renz-Polster

5 Am 11k23Dreitagefieber (Exanthema subitum) erkranken hauptsächlich Babys und Kleinkinder zwischen sechs Monaten und drei Jahren. Der Name steht für den typischen, dreitägigen, oft hochfieberhaften

Weiterlesen

Scharlach

Dr. med. Herbert Renz-Polster

4 11k20Scharlach (Scarlatina) ist eine unter Kindergarten- und Schulkindern häufige Sonderform der Streptokokken-Angina (16k69|Angina tonsillaris). Scharlach unterscheidet sich weder im Verlauf noch

Weiterlesen

Spucken und was dahinter stecken kann

Dr. med. Herbert Renz-Polster

11b01Das normale Spucken. Die meisten Babys schicken nach dem Stillen bzw. Füttern etwas Milch oder Brei „zurück zum Absender“, und das können entweder immer wieder kleinere Mengen sein, a

Weiterlesen

Impfungen für Schwangere

Dr. med. Katja Flieger, Dr. med. Arne Schäffler

Einige – normalerweise harmlose – Infektionen gefährden das ungeborene Kind in seiner Entwicklung. Gegen 11k16|Röteln, 27k80|Zytomegalie und 11k21|Windpocken kann sich die Mutter aber impf

Weiterlesen

Wochenbettpsychose

Dr. med. Katja Flieger, Dr. med. Arne Schäffler

10k33Wochenbettpsychose (postpartale Psychose): Zustand schwerer Depression mit allen Merkmalen einer Psychose, die innerhalb der ersten sechs Wochen nach der Geburt beginnt. Häufig sind die Betroffen

Weiterlesen

Wochenbettdepression

Dr. med. Katja Flieger, Dr. med. Arne Schäffler

2 10k32Wochenbettdepression (postpartale Depression): Schwere und anhaltende Form der Depression nach der Geburt, insbesondere bei jungen Erstgebärenden vorkommend. Kann kurz nach der Geburt, aber au

Weiterlesen

Milchstau

Dr. med. Katja Flieger, Dr. med. Arne Schäffler

10k29Milchstau: zückgebliebene, gestaute Milchreste in den Milchgängen der Brust. Ein Milchstau entsteht, wenn eine Brust beim Stillen nicht vollständig geleert wird. Die Brüste werden hart und schmer

Weiterlesen

Milchmangel

Dr. med. Katja Flieger, Dr. med. Arne Schäffler

Es gibt wenig Frauen, die nicht stillen können: Nur bei 2–3 % klappt das Stillen überhaupt nicht. Mit Stillproblemen hingegen haben viele Frauen und deren Kinder zu kämpfen. Von den Frauen, die

Weiterlesen